• +43 (0) 6135 206 33

Merida Scultura SL 2013

Diverse Änderungen wie verstärkte Flaschenhalter-Gewinde und dickere Wandstärken an manchen Stellen des Rahmens schlagen mit einem Mehrgewicht von etwa 50 Gramm zu Buche.

Nahezu alle Teamfahrer werden ihr Training und die Wettkämpfe auf dem Scultura SL Rennrad (Bikeboard.at Test vom Scultura SL 2013) bestreiten.

51729_568336.jpg

 

Powermeter

Das Lampre Merida-Team fährt mit SRM und den klassischen Dura Ace 10fach Kurbeln (7800) mit Kettenblättern der 7900er Serie. Die neuen SRM Powermeter für Shimanos 4-Arm-Kurbeln werden frühestens ab der Tour de France 2013 erhältlich sein und in allen Scultura SL sowie den später nachgelieferten Bikes zum Einsatz kommen.



Laufräder

Die Fulcrum Racing XLR Light 35mm Carbon-Tubular Laufräder sind sehr leicht und universell einsetzbar. Das Gewicht soll trotz hoher Steifigkeitswerte und hervorragender Aerodynamik unter 1.200 Gramm liegen. Eine ebenfalls neue Superlight Disc wiegt mit Shimano 11fach Freilaufkörper gerade mal 900 Gramm.



Reifen

Bei den Trainingsreifen fiel die Wahl der Profis auf die Continental Grand-Prix 4000S Drahtreifen. Im Rennen werden ausschließlich Continental Schlauchreifen zwischen 22 und 28 mm (Paris Roubaix) gefahren; Spezialreifen fürs Zeitfahren runden das Paket ab.